Etwas wird sich ändern

Etwas wird sich ändern
Friday 02 October 2009

Sehr geehrte Frau Miller, sehr geehrtes Team,

danke für Ihr Mitwirken an dieser Welt! Danke, dass Sie weiter Kraft und Energie geben, wenn man auch beim Lesen der vielen Briefe, die Sie zu beantworten sich bemühen, manchmal den Eindruck hat, sie kämpften gegen Windmühlen.

All Ihre Bücher haben für mich zur eindeutigen Quintessenz die Wahrheitssuche. Ich habe mich schon sehr früh in meinem Leben auf die Suche nach der Wahrheit gemacht. Ihr Werk ist ein wichtiger Meilenstein auf diesem Weg.
Ich erinnere mich, dass ich ein Kleinkind war mit dem Gefühl „hier stimmt was nicht“. Natürlich gelingt dem Kind nicht die Reflektion und es macht ein „ich stimme nicht“ daraus, womit es sich den Rest seines Lebens herumplagen kann.
Und hierzu möchte ich Ihnen gerne ein paar meiner Gedanken mitteilen.

In Ihren Büchern und den Leserbriefen sind F